Letzte Beiträge

Die Türklingel – ein Ratgeber

Türklingel Türklingel Foto: Photo by Antonina Bukowska on Unsplash

Die Türklingel als Bindeglied zwischen Außenwelt und Wohnung

Auch wenn eine Türklingel recht unscheinbar ist, so ist sie dennoch eine sinnvolle Erfindung. Denn mit ihrer Hilfe ist es Besuchern möglich, sich vor der Haustür bemerkbar zu machen, um Einlass zu erbitten. Auch ältere Menschen verpassen so nie wieder einen lieben Besuch. Denn Türklingeln werden in der gesamten Wohnung gehört. Wenn man denn das optimale Modell besitzt. 

Welche Varianten an Türklingeln gibt es?

Die Auswahl an Türklingeln ist vielfältig. Je nach Ihren individuellen Wohnverhältnissen und persönlichen Vorlieben sollten Sie Ihre Türklingel entsprechend aussuchen. Ein Vergleichen der unterschiedlichen Arten kann bei der Kaufentscheidung behilflich sein.

Die traditionelle Türklingel

Ihren Siegeszug begann die Türklingel bereits im 19. Jahrhundert, nachdem sie die herkömmlichen Türklopfer, meist in Form eines Löwenkopfes, abgelöst hatte. Die ausschließlich mechanische Vorrichtung wurde mittels Seilzügen an eine im Innenraum befestigte Glocke weitergeleitet. Von außen wurde die Klingel mit einem Drehknauf aktiviert. 

Mit den Jahren wurde das System stetig weiterentwickelt und verbessert, bis die traditionelle Türklingel entstand. Sie besteht aus einem Klingelknopf vor der Haustür und einem Läutwerk innerhalb der Wohnung. Verbunden werden beide Elemente mit Klingeldrähten, welche mithilfe von Strom betrieben werden. 

Die Funkklingel 

Der Vorteil einer Funkklingel liegt darin, dass keine Klingeldrähte verwendet werden müssen. Das macht den nachträglichen Einsatz der Klingel auch dort möglich, wo die Verlegung der Drähte schwierig ist. Oftmals werden Funkklingeln als zusätzlicher Signalgeber verwendet, wenn Jugendliche flügge werden und in das Gartenhaus, auf den Dachboden beziehungsweise in Kellerräume umziehen. Natürlich wollen sie dort ebenfalls für ihre Freunde erreichbar bleiben. Und das, ohne die Eltern zu stören. 

Die Türklingel mit Gegensprechanlage

Türklingel mit Gegensprechanlage

Türklingel mit Gegensprechanlage Foto: Photo by Bernard Hermant on Unsplash

Eine Weiterentwicklung des traditionellen Modells ist die Türklingel mit einer Gegensprechanlage. Sie eignet sich besonders in Mehrfamilienhäusern, in denen Haustür nicht gleich Wohnungstür ist. Der Bewohner kann vorab erfragen, wer Einlass erbittet. Anschließend lässt sich die Haustür bequem von der Wohnung aus öffnen. Das gleiche Prinzip funktioniert auch, um zum Beispiel von der Haustür auch ein Gartentor zu öffnen. Eine Türklingel mit Gegensprechanlage erhöht die Sicherheit, weil nicht jeder Gast unerkannt das Haus oder Grundstück betreten kann. Zudem erspart es dem Besitzer den Weg zur Außentür. 

Die Türklingel mit Kamera

Neueste Modelle ermöglichen nicht nur die akustische Nachfrage, sondern auch ein visuelles Bild. Dadurch hat der Wohnungsinhaber jederzeit den genauen Überblick, was sich vor seiner Haustür abspielt. Ungebetene Gäste können nicht nur erkannt, sondern in der Regel auf Wunsch auch fotografiert, beziehungsweise gefilmt werden. Mittels App auf dem Smartphone ist die Benutzung auch von unterwegs aus möglich. Das erhöht die Sicherheit seiner eigenen vier Wänden um ein Vielfaches. Denn machen sich Einbrecher an der Haustür zu schaffen, so können sie mithilfe der Gegensprechanlage abgeschreckt werden. Zusätzlich helfen die Fotos/Videos bei der späteren Identifizierung. 

Worauf Sie beim Kauf einer Türklingel achten sollten

In erster Linie ist es wichtig, abzuklären, welches Türklingel System überhaupt sinnvoll ist und sich zur Montage eignet. Überlegen Sie sich vorab, welche Eigenschaften für Sie wichtig sind. Dementsprechend sollte das neue Modell ausgesucht werden. Weitere Kaufkriterien sind:

  • die Verlegungsart (Unterputz oder Überputzmontage)
  • die Qualität (Markenprodukte sind kostenintensiver, haben jedoch eine längere Haltbarkeit und sind nicht so fehleranfällig)
  • die Möglichkeit der Erweiterung (wenn Kinder im Haus wohnen und/oder ein Anbau geplant ist)
  • das Design (fügt sich harmonisch in das Ambiente ein)
  • der Preis (bei Markenprodukte auf Rabatte und Gutscheinaktionen im Internet achten)

Wenn Sie sich noch unschlüssig sind, welche Variante für Sie geeignet ist, bietet ein Türklingel-Shop die besten Möglichkeiten, sich inspirieren zu lassen.

Die Montage einer Türklingel

Die komplexen Türklingel Anlagen von heute mit ihren technischen Feinheiten sollten nur von einem Fachmann installiert werden. Meist wird dieser Service von den Markenherstellern beim Verkauf gleich mit angeboten. Wer zur Miete wohnt, kann unter Umständen seinen Vermieter mit der Montage beziehungsweise Umrüstung beauftragen. 

Einfachere Modelle, wie die Funkklingel, können auch von handwerklich begabten Wohnungsinhabern selbst verlegt werden, da sie nur die Anbringung von Auslöser und Empfangsteil bedürfen. Anleitungen dazu können im Internet nachgelesen oder in anschaulichen Videos angeschaut werden. 

Fazit

Die Preisunterschiede von Türklingeln können sehr groß sein, auch bei vergleichbaren Ausführungen. Daher ist es sinnvoll, sich vor dem Kauf genau zu überlegen, welche Ausführung gebraucht wird. Durch das online Vergleichen mehrerer entsprechender Modelle lässt sich schnell und einfach die optimale Türklingel finden. Dadurch werden Fehlkäufe vermieden. Und jeder findet genau das Modell, mit welchem er auch auf Dauer rundum zufrieden sein kann.

Über Fabian Möbis (15 Artikel)
Seit vielen Jahren bin ich schon im Internet unterwegs und nun auch als Blogger. Als gelernter Immobilienkaufmann und Fachwirt beschäftige ich mich mit tagtäglich mit dem Thema Immobilien und Hausbau.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*