Letzte Beiträge

Tapete nachkleben – so reparieren Sie richtig, wenn sich Tapete löst

Tapete nachkleben Löst sich die Tapete an einigen Stellen, kann das Nachkleben helfen Foto: andreyuu on Deposit Photos

Die Tapete löst sich von der Wand und du weißt nicht, was du tun sollst? Das Nachkleben der Tapete ist keine schwierige Aufgabe. Wenn du jedoch einige Tipps und Tricks beachtest, kannst du sicher sein, dass die Tapete auch lange hält!

Die Tapete löst sich – kann man ausbessern?

Eine Tapete, die sich von der Wand löst oder wellig wird, ist ärgerlich. Doch bevor man die ganze Tapete entfernt und neu verklebt, kann man versuchen, anschließende Bereiche der Tapete nachzukleben – sofern das Problem nicht schon zu großflächig vorhanden ist. Dies ist ein Nachklebetipp:

  1. Die betroffenen Stellen mit einem Cuttermesser oder einer Klinge abstechen. Dies entfernt den Rand des Papiers und das Klebemittel wird angeschnitten.
  2. Das Loch mit Geduld ausstopfen. Hierzu am besten einen Spachtel nehmen und das Loch portionsweise auffüllen. Achten Sie darauf, dass sich keine Luft unter dem Papier befindet.
  3. Mit einem feuchten Tuch leicht die aufgefüllte Stelle andrücken und anschließend trocknen lassen. 
  4. Ist die Tapete nun vollständig getrocknet, kann sie mit einem Pinsel oder Schwamm leicht angedrückt werden, sodass sie wieder gut haftet.

Was können Gründe für sich ablösende Tapete sein?

1. Untergrund ist nicht richtig vorbereitet

Eine häufige Ursache für eine lösende Tapete ist, dass der Untergrund beim tapezieren nicht richtig vorbereitet wurde. Bevor Sie Tapeten anbringen, sollten Sie den Untergrund sorgfältig reinigen und alle Unebenheiten beseitigen. Andernfalls kann die Tapete nicht richtig haften und sich irgendwann lösen. Eventuell haben Sie auch vergessen, Tiefengrund vor dem Tapezieren aufzutragen. Doch trockene Wände benötigen Tiefengrund.

2. Unregelmäßige Weichzeiten & Trocknung bei Tapeten mit Papierträger

Die Tapete ist nass, kommt es zu einer Dehnung des Papierträgers. Dies wiederum kann dazu führen, dass sich die Tapete vom Untergrund löst. Auch unregelmäßige Weichzeiten können ein Problem darstellen. Wenn die Tapete nach dem Trocknen nicht wieder ihre ursprüngliche Form annimmt, kann es passieren, dass sich Risse bilden.

3. Ränder bei Papiertapeten weisen zu wenig Kleister auf oder sind angetrocknet

Die Tapete löst sich von der Wand und eingerissene Ränder oder Stellen, an denen die Tapete nicht mehr haftet, sind die Folge. Ursache hierfür ist in der Regel entweder, dass beim Anbringen der Tapete zu wenig Kleister aufgetragen wurde, dieser aber auch nicht gleichmäßig verteilt wurde. Dadurch können an einigen Stellen zu viel und an anderen zu wenig Kleister auf der Tapete sein.

Deshalb ist es ratsam, bei Papiertapeten immer etwas mehr Kleister anzurühren, als man eigentlich benötigt. So ist man auf der sicheren Seite und kann im Zweifelsfall noch etwas nachkleistern.

Alternativ kann es auch sein, dass der Kleister bereits angetrocknet ist. Dies passiert häufig bei Vlies- oder Vliestapeten, da hier der Kleister bereits auf die Tapete aufgetragen wird und diese erst an die Wand geklebt wird. Wenn der Kleister nicht richtig ausgetrocknet ist, kann es zu Problemen mit der Haftung kommen.

4. Falscher oder zu schwacher Kleister

Wenn die Tapete nicht richtig klebt, löst sie sich wieder. Das kann verschiedene Ursachen haben. Zum einen kann der Kleister falsch sein. Zum anderen kann er zu schwach sein. Beides führt dazu, dass die Tapete nicht richtig haftet. Der Kleister muss zum Tapetentyp passen. Es gibt unterschiedliche Kleister für Vliestapeten, Glasfasertapeten und Papiertapeten. Wenn Sie den falschen Kleister verwenden, löst sich die Tapete wieder. Auch der Kleister muss die richtige Konsistenz haben. Wenn er zu flüssig ist, löst er sich wieder. Wenn er zu dick ist, klebt er nicht richtig. Beides führt dazu, dass die Tapete nicht richtig haftet. Zusammenfassend lässt sich sagen: Wenn der Kleister falsch ist oder die falsche Konsistenz hat, löst sich die Tapete wieder.

Lose Ecken, Ränder und Fetzen der Tapete wieder ankleben

Werkzeuge zum Nachkleben der Tapete
Werkzeuge zum Nachkleben der Tapete Foto: Kruchenkova on Deposit Photos

Lockere Ecken, Ränder und Tapetenstücke lassen sich mit Naht- und Reparaturkleber wieder fixieren.

Feuchten Sie die Tapete mit einem Schwamm leicht an. Dies entfernt unter anderem Rückstände vom Tapetenkleister. Dann lösen Sie die Tapete so weit wie möglich von der Wand ab.

Anschließend tragen Sie den Kleber auf die Rückseite der Tapete auf und drücken diese fest an die Wand. Mit einem Schwamm können Sie auch tupfen, sodass die Tapete schließlich fest sitzt. Den überschüssigen Kleber entfernen Sie anschließend. Zum Schluss fahren Sie Nahtstellen am besten noch einmal mit dem Nahtroller nach.

Raufasertapeten

Die Raufasertapete kann geringfügig eingerissen werden. Auf keinen Fall darf die Raufasertapete geschnitten werden, da dies anschließend unschön aussehen würde. Also ein wenig einreißen und den Reparaturkleber sparsam auftragen. Nun ist der Schaden an der Tapete nur noch marginal sichtbar. Der Reparaturkleber muss zurückhaltend verwendet werden, weil er andernfalls aus der Naht hervorquellen würde. Nachdem der Kleber getrocknet ist, kann nochmals gestrichen werden.

Beliebte Tapeten Reparaturkleber

Nr. 1
"Baufan Nahtkleber, zum Nachkleben ""aufgeplatzter"" Tapetennähte, 60 g", transparent
"Baufan Nahtkleber, zum Nachkleben ""aufgeplatzter"" Tapetennähte, 60 g", transparent*
von baufan Bauchemie Leipzig GmbH
  • lösungsmittelfrei, für alle Tapetenarten und Untergründe
  • klebt sogar Vinyl auf Vinyl
  • Trockenzeit ca. 10-15 Minuten
Prime  Preis: € 6,90 (€ 115,00 / kg) Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
Metylan Naht- und Reparaturkleber, für die Verklebung von Tapeten bei überlappenden Nähten und Reparaturklebungen, 1x60g
Metylan Naht- und Reparaturkleber, für die Verklebung von Tapeten bei überlappenden Nähten und Reparaturklebungen, 1x60g*
von Henkel
  • Sehr hohe Festigkeit, für alle Tapeten
  • Klebt sogar Vinyl auf Vinyl
  • Hoch wärmestandfest
  • Trocknet transparent
  • Reichweite: Je nach Material ca. 100-200 g/qm
  • Tube gut verschlossen und frostfrei lagern
  • Gebrauchsfertiger Dispersionsklebstoff für die Verklebung überlappender Nähte von allen Tapeten - besonders geeignet für Verklebungen bei Vinyltapeten. Schnell und sicher durch praktischen Auftragsspachtel.
  • Eigenschaften: sehr rohe Festigkeit;Klebt sogar Vinyl auf Vinyl;Trocknet transparent auf
Unverb. Preisempf.: € 4,59 Du sparst: € 1,59  Preis: € 3,00 (€ 50,00 / kg) Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
Metylan Naht- und Reparaturkleber, hohe Klebkraft, einfache Anwendung, für alle Arten von Tapeten, repariert Risse und kleine Flächen von Wandtapeten, Transparent, 60 g Tube
Metylan Naht- und Reparaturkleber, hohe Klebkraft, einfache Anwendung, für alle Arten von Tapeten, repariert Risse und kleine Flächen von Wandtapeten, Transparent, 60 g Tube*
von TMPpro
  • HOHE KLEBEKRAFT: Der Metylan Naht und Reparaturkleber ist ein vielseitiger Reparaturklebstoff, er ist einfach anwendbar und direkt Gebrauchsfertig
  • DAUERHAFTER HALT: Für alle Arten von Tapeten und Untergründen geeignet, klebt sogar Vinyl auf Vinyl, kommt bei Überlappungen von Tapeten zum Einsatz
  • HOCHEFFIZEINT: Er kommt bei Tapeten im Naht- und Anschlussbereich zum Einsatz bei Reparaturen aller Art, auch für Verklebungen von überlappenden Nähten an innen und Außendecken
  • PRAKTISCHER LIEFERUMFANG: Metylan Naht und Reparaturkleber für alle Arten von Tapeten, Transparent trocknend, für den direkten Gebrauch, 60 g Tube
  • !! Achtung !! Das Produkt Layout ist auf Polnisch
 Preis: € 6,99 (€ 116,50 / kg) Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 4
2 x BRÜCOL Naht- und Reparaturkleber 250g, Nahtkleber, Tapeten-Kleber, Kleister
2 x BRÜCOL Naht- und Reparaturkleber 250g, Nahtkleber, Tapeten-Kleber, Kleister*
von Preisjubel
  • Sie erhalten 2 Tuben BRÜCOL Naht- und Reparaturkleber.
  • Eine Tube hat einen Inhalt von 250 g.
  • gebrauchsfertig
  • Für alle Tapeten geeignet.
  • Für schnelle Ausbesserungsarbeiten.
 Preis: € 15,99 (€ 31,98 / kg) Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 5
UHU Fix & Fertig Kleister Universal, Fertigkleister für die einfache Anbringung von Tapeten aller Art, Eimer 2,5 kg ,Weiß
UHU Fix & Fertig Kleister Universal, Fertigkleister für die einfache Anbringung von Tapeten aller Art, Eimer 2,5 kg ,Weiß*
von UHU
  • Extra stark und außergewöhnliche Haftung
  • Gebrauchsfertiger Tapetenkleiste
  • 100 % klumpenfrei
  • Geeignet für schwere Wandverkleidungen
  • Einfach anzuwenden
Prime  Preis: € 9,95 (€ 3,98 / kg) Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 4. November 2023 um 13:31 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Tapete löst sich immer wieder?

Wenn die Tapete immer wieder nach der Reparatur abzulösen droht, kann das an mehreren Ursachen liegen. Zum einen kann es sein, dass die Tapete nicht richtig an der Wand haftet. In diesem Fall sollten Sie die Tapete entfernen und neu ankleben. Achten Sie dabei darauf, dass die Tapete gut haftet und verwenden Sie ggf. einen Kleber, der speziell für Tapeten geeignet ist. Zum anderen kann es sein, dass sich die Tapete gelöst hat, weil sie zu alt ist. In diesem Fall ist es empfehlenswert, die Tapete komplett zu entfernen und neu zu verkleben. Wenn Sie die Tapete jedoch nur reparieren möchten, sollten Sie zunächst prüfen, ob sich die Tapete an einer anderen Stelle gelöst hat. Wenn ja, können Sie versuchen, die betroffenen Stellen zu reparieren. Sollte sich die Tapete aber immer wieder lösen, ist es ratsam, sie komplett zu entfernen und neu zu verkleben.

Reparieren statt neu kleben – Tapetenschäden lassen sich leicht ausbessern

Wenn die Tapete nur leicht beschädigt ist, können Sie versuchen, sie zu reparieren, ohne sie zu ersetzen. Mit wasserlöslichem Tapetenkleber oder speziellem Kleister für Aufkleber können Sie kleine Schäden wie Löcher und Risse einfach und schnell reparieren.  Vergewissern Sie sich vor dem Auftragen des Klebers, dass die Tapete sauber und trocken ist. Verwenden Sie gegebenenfalls eine weiche Bürste, um Staub und Schmutz zu entfernen. Nachdem Sie die Beschädigung mit dem Kleister geglättet haben, drücken Sie ihn fest an, bis er vollständig getrocknet ist. Dies sollte für genügend Stabilität und Flexibilität sorgen, um weitere Schäden zu vermeiden.

Für größere Reparaturen an dickeren Wänden müssen Sie möglicherweise mehr Kleister und Materialien verwenden. Sie können auch in Erwägung ziehen, eine neue Tapetenschicht bzw. ein neues Tapetenstück über der beschädigten Stelle anzubringen, um sie zu verstärken. Dieser Vorgang kann schwierig sein. Wenn Sie also unsicher sind, wie Sie es richtig machen sollen, sollten Sie einen professionellen Tapezierer um Rat fragen. Mit ein wenig Mühe und Geduld lassen sich auch größere Schäden beheben, ohne dass die Tapete ersetzt werden muss.

Tapete reparieren mit dem Doppelschnitt

Tapeten können sich aus verschiedenen Gründen lösen. Meistens ist es eine Kombination aus Luftfeuchtigkeit und Temperatur, die dafür sorgt, dass die Tapete von der Wand ablöst. Wenn Sie feststellen, dass sich Ihre Tapete löst, sollten Sie dieses Problem so schnell wie möglich beheben. Andernfalls kann sich die Tapete weiter lösen und am Ende vollständig von der Wand abfallen.

Um eine lösende Tapete zu reparieren, müssen Sie zunächst den Bereich um die lösende Tapete herum mit einem Cutter oder einer Schere sauber abschneiden. Dieser Schritt ist wichtig, damit Sie einen sauberen Rand für die neue Tapete haben.

Anschließend entfernen Sie die lösende Tapete vorsichtig von der Wand und entsorgen Sie sie. Achten Sie darauf, dass Sie keine Holzleisten oder andere Hindernisse beschädigen. Nachdem Sie die lösende Tapete entfernt haben, muss der Untergrund gereinigt und getrocknet werden. Verwenden Sie hierzu am besten einen Staubsauger oder einen Fön, um Staub und Schmutz zu entfernen. Wenn der Bereich nass ist, trocknen Sie ihn mit einem Lappen ab. Warten Sie anschließend unbedingt, bis der Bereich vollständig trocken ist, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Als nächstes schneiden Sie ein Stück Tapete zurecht und legen es über das Loch in der Wand. Achten Sie darauf, dass die Tapete gut anliegt und glatt ist. Verwenden Sie anschließend einen Rakel oder ein anderes flaches Werkzeug, um die Tapete anzudrücken und zu glätten. Wenn alles glatt verlaufen ist, können Sie nun den Rest der Tapete wieder anbringen und genießen Ihre reparierte Tapete!

Eine ganze Tapetenbahn austauschen

Austausch einer Tapetenbahn
Austausch einer Tapetenbahn Foto: Natali_ua on Deposit Photos

Wenn sich eine ganze Tapetenbahn löst, müssen Sie diese komplett austauschen. Dazu müssen Sie zunächst die lose Tapete entfernen. Dies ist am besten mit einem Spachtel oder einem Messer möglich. Achten Sie darauf, dass Sie keine Löcher in die Wand machen. Danach müssen Sie die neue Tapetenbahn so anbringen, dass sie exakt an die vorherige Stelle passt. Wenn Sie die Tapete nur teilweise austauschen müssen, achten Sie darauf, dass die Muster der neuen und der alten Tapete exakt übereinstimmen. Verwenden Sie zum Anbringen der Tapete wieder den Kleister, den Sie auch beim ersten Mal verwendet haben. Tragen Sie den Kleister gleichmäßig auf die Rückseite der Tapete auf und drücken Sie die Tapete dann an die Wand. Wenn der Kleister ausgetrocknet ist, können Sie die Naht mit einem Spachtel glätten.

Über Fabian Möbis (81 Artikel)
Seit vielen Jahren bin ich schon im Internet unterwegs und nun auch als Blogger. Als gelernter Immobilienkaufmann und Fachwirt beschäftige ich mich mit tagtäglich mit dem Thema Immobilien und Hausbau.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*