Letzte Beiträge

Tipps & Tricks für einen sorgenfreien Umzug

Tipps & Tricks für einen sorgenfreien Umzug Foto:Romy1971 / pixelio.de Tipps & Tricks für einen sorgenfreien Umzug Foto:Romy1971 / pixelio.de

Umzugs-App

Es gibt viele Dinge, die man vor und während eines Umzugs beachten muss. Der Kopf ist voll von Terminen und Sachen, die man noch erledigen muss, bevor es in die neue Wohnung geht.  Da wohl jeder irgendwann einmal umzieht, gibt es jetzt praktische Hilfen. Um alle persönlichen Dinge sicher zu verstauen, bieten sich Umzugskartons an. Auf DerKarton finden Sie passende Exemplare. Durch das Benutzen einer Umzugs-App kann man zum Beispiel To-Do-Listen oder Checklisten erstellen, sich an die Kündigungsfrist erinnern lassen oder Adressen von Umzugsunternehmen herausgeben. Es gibt auch Apps speziell für die Wohnungsübergabe, diese können sich als sehr nützlich erweisen, da dort ein Protokoll als Vorlage hinterlegt ist, welches man dann vor Ort einfach ausfüllen kann. So schützen Sie sich davor, wichtige Sachen in der Eile zu vergessen. Ein weiterer Vorteil ist, dass beide Parteien direkt mit dem Finger auf dem Smartphone unterschreiben können. Es gibt auch die Möglichkeit, den Wohnraum mittels einer App zu planen und schon einmal vorab nach den eigenen Wünschen und Ideen einzurichten. Man erstellt zunächst einen Grundriss auf dem Smartphone und kann anschließend alle Maße von Räumen und Möbelstücken direkt in die Bilder eintragen. Doch bevor man mit dem Planen beginnen kann, steht die Wohnungsübergabe an:

Wohnungsübergabe

Bei der Wohnübergabe gilt es einiges zu beachten. Zum einen sollten Sie auf jeden Fall auf gute Lichtverhältnisse achten. Falls ein Treffen bei Tageslicht nicht möglich sein sollte, sorgen Sie für eine gute Baustellenlampe. Zusammen mit dem Mieter sollte jeder Raum durchgegangen werden und alles notiert werden. Insbesondere Schäden sollten in einem Protokoll festgehalten werden. Sollte der Vermieter von Ihnen verlangen, für Schäden aufzukommen, die auf den täglichen Gebrauch zurückzuführen sind, müssen Sie dafür nicht aufkommen. Wenn sich aber zum Beispiel Wasserflecken auf dem Parkettboden befinden, können Sie für den Schaden zur Verantwortung gezogen werden. Sollten Sie die Wände in grellen und bunten Farben gestrichen haben, kann der Vermieter von Ihnen verlangen, dass bei Auszug alles weiß gestrichen ist. Deshalb sollten Sie sich vorher genau überlegen, ob und in welchen Farben Sie die Wände streichen möchten. Am Schluss der Wohnungsübergabe steht die Übergabe der Schlüssel an. Vergewissern Sie sich, ob noch Forderungen übrig geblieben sind, die Sie begleichen müssen, andernfalls kann der Vermieter die Kaution samt Zinsen nämlich noch einbehalten, bis die Schulden beglichen sind.

Wie Sie sehen, ist ein Umzug keine stressfreie Angelegenheit, es lohnt sich allerdings, sich vorab über kleine günstige Helfer zu informieren, die eine große Hilfe leisten können. Außerdem ist es empfehlenswert, sich vorher genau über die eigenen Rechte und Pflichten zu informieren, damit man in keine unerwünschte Kostenfalle tappt.

Tipps & Tricks für einen sorgenfreien Umzug
Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Über Fabian Möbis (231 Artikel)
Seit vielen Jahren bin ich schon im Internet unterwegs und nun auch als Blogger. Als gelernter Immobilienkaufmann und Fachwirt beschäftige ich mich mit tagtäglich mit dem Thema Immobilien und Hausbau.
Kontakt: Google+

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*