Letzte Beiträge

Hausbar professionell und individuell einrichten und ausstatten

Frau an der Hausbar Die eigene Hausbar Foto: Concord90 on Pixabay

Echte Gentlemen servieren ihren Gästen immer gute Drinks in gemütlicher sowie auch stilvoller Atmosphäre. Sie können Ihre Hausgäste in einem legeren Umfeld empfangen und mit herausragenden Spirituosen und Drinks punkten. Zudem ist eine eigene Hausbar der Mittelpunkt jeder gemütlichen Gesellschaft. In Zeiten des Retrostils erlebt auch die Hausbar eine Renaissance und zu den Wohntrends gehört. Wir zeigen Ihnen, auf was Sie bei der Einrichtung achten sollten. 

Den optimalen Standort Ihrer Hausbar finden

Bei einer Hausbar handelt es sich somit nicht ausschließlich um ein Möbel, das als Lager für alkoholische/nicht-alkoholische Getränke dient. Daher sollte Ihre Hausbar über eine ansprechende Optik und eine, dem Standort entsprechende Größe verfügen. Eine Zimmerecke ist kein adäquater Platz, da Sie und Ihre Gäste kommunizieren wollen. Des Weiteren sollte Ihre Hausbar perfekt, wie beispielsweise mit einer ausgeklügelten Illumination, in Szene gesetzt werden, und optisch der Mittelpunkt des Raumes sein.

Bevor Sie eine Hausbar auswählen, ist es wichtig, dass in Ihrem Haus oder der Wohnung ein Standort gefunden ist. Hierbei ein kleiner Hausrundgang weiterhelfen. Sie werden sicherlich so manche Bereiche entdecken, die sich für eine Hausbar eignen. Steht im Wohnzimmer nur ein kleiner Bereich zur Verfügung, kann z.B. eine Minibar wie in einem Hotelzimmer als Hausbar dienen.

Hausbar stylisch, individuell und praktisch ausstatten

Für eine räumlich größere Hausbar oder sogar ein eigenes Herrenzimmer sind beispielsweise Kellerräume geeignet, die kaum genutzt werden. Wichtig ist allerdings, dass mindestens zwei Steckdosen vorhanden sind. Dadurch lässt sich die Hausbar separat beleuchten und an anderer Stelle ein Minikühlschrank oder Kühlschrank anschließen.

Größere Projekte, wie beispielsweise ein Herrenzimmer, lassen sich im ehemaligen Gästezimmer oder Kinderzimmer einrichten. Auch wenn Ihnen die Wohnfläche insgesamt nicht ausreichend erscheint, muss Ihr Traum von einer stilvollen Hausbar nicht scheitern. Für diesen Fall bieten sich mobile Lösungen wie unter anderem ein Barwagen mit Rädern an. Dieser benötigt wenig Raum und lässt sich einfach dort nutzen, wo Sie aktuell Ihre Hausgäste empfangen möchten.

Eine Kellerbar innerhalb kurzer Zeit ausstatten

Besteht die Möglichkeit eine Kellerbar einzurichten, erhalten Sie ein entspanntes und stilvolles Ambiente schaffen sowie einen persönlichen Rückzugsort. Der Kellerraum muss dabei nicht einmal über eine größere Fläche verfügen. Mit etwas Kreativität richten Sie sich beispielsweise eine Hausbar im Sports-Bar-Look samt Billardtisch oder Dartscheibe ein. Mit einem Spielautomaten oder einem Flipper-Tisch sind Sie ebenfalls für Ihre nächste Party ausgezeichnet vorbereitet. Eine andere Variante ist der Gentleman-Lounge-Stil, der durch bequeme Sitzgelegenheiten, die es beispielsweise im Second-Hand-Möbelhandel oder online zu erwerben gibt, in eine fast luxuriöse Hausbar verwandelt wird.

Doch bis Ihre individuelle Hausbar zu nutzen ist, bedarf es meistens einer Renovierung. Gerade dann, wenn im Kellerraum Leitungen und Rohre vorhanden sind, gibt es bestimmte Aspekte zu beachten, damit Ihre Kellerbar beziehungsweise Hausbar einen eigenen Charakter erhält.

Erneuerung der Decken- und Wandverkleidung

Kellerräume lassen sich optimal durch die Montage von Decken- und Wandpaneelen verschönern. Damit die Kosten für Holzpaneelen nicht Ihr Budget sprengen, bieten sich beispielsweise unterschiedliche Online-Kleinanzeigen an. Hier finden Sie häufig ein riesiges Sortiment an Verkleidungen für Wände und Decken und können Ihrer Hausbar ganz nebenbei ein äußerst charmantes Vintage-Flair verleihen.

Pflegeleichten Bodenbelag verlegen

In Ihrer Hausbar sollen natürlich auch gesellige Abende und auch Partys stattfinden. Deshalb ist es wichtig, dass der Bodenbelag unempfindlich und unkompliziert zu reinigen ist. Hierfür eignen sich besonders Fliesen, die einerseits das gewisse Etwas besitzen, andererseits überaus funktional sind. Online finden Sie unzählige Shops, die selbst die ungewöhnlichsten Wünsche und Looks erfüllen.

Welche Art Hausbar ist zu realisieren?

Ist nun der optimale Raum gefunden, ausgemessen und renoviert, steht der Kauf einer stilvollen Hausbar bevor. Zur Auswahl stehen verschiedene Arten. Hierbei handelt es sich um:

  • Barschrank
  • Tresenbar
  • Bartisch
  • mobile Barmöbel wie beispielsweise Barwagen oder Globus-Bar.

Auch das Design Ihrer Hausbar muss überlegt werden. Soll es eventuell rustikal oder modern sein? Ist Hochglanzoptik in einer bestimmten Farbe oder eher natürliches Holz gewünscht? Bei der Entscheidung spielen Ihre vorhandenen Möbel beziehungsweise Ihr Wohnstil an sich eine entscheidende Rolle. Im direkten Barbereich sollten Sie insbesondere bei der Zubereitung von Cocktails auch auf die Einhaltung der Hygiene achten. So bietet sich als Stauraum ein Geschirrschrank aus Edelstahl an, wie man sie aus dem Gastrobereich kennt.

LED-Beleuchtung für Hausbar

Wer den Raum Ihrer Hausbar betritt, blickt normalerweise erst auf den Bartresen. Dieser muss daher unbedingt in Ihr Lichtkonzept integriert sein. Modernes wie auch klassisches Ambiente erhält dabei durch LED-Lichtleisten eine dezente, äußerst wirksame Optik. Werden die Leisten unten am Tresentisch angebracht, ergibt sich ein indirektes, sehr angenehmes Licht. Technik-Fans können zusätzlich eine Farbsteuerung integrieren. Bei rustikalen Bareinrichtungen bieten sich Spots auf der Tisch-Unterseite an. Hierbei wird klares, gebündeltes Licht erzeugt, welches trotzdem indirekt ausleuchtet.

Sind in Ihrer Hausbar verspiegelte Wand-Regale montiert oder besitzen Sie einen aufwendig gestalteten Getränkeschrank, lassen sich diese mittels LED-Beleuchtung unterhalb der Ablagen indirekt beleuchten. Wertvolle Whisky-Flaschen lassen sich beispielsweise durch kleine Spot-Lights perfekt in Szene setzen. Ist die Rückwand des Regals als Spiegel ausgeführt, ist die Beleuchtung so einzusetzen, dass Gäste auf ihren Barhockern/-stühlen nicht geblendet werden. Für geschlossene Hausbar-Schränke sollten Sie unbedingt LED-Einbauleuchten (entwickeln kaum Wärme) verwenden.

Da auch an einer Hausbar gearbeitet (unter anderem Mixen, Rezepte exakt dosiern, Obst kunstvoll zerteilen) wird, muss eine ausreichende Decken-Beleuchtung montiert werden. Diese sollte zu Ihrem Motto passen. So ist beispielsweise ein ‚Art Deco‘ Kronleuchter als Eyecatcher einer Retro-Hausbar perfekt. Lässig und cool ist eine Dreiergruppe Pendelleuchten, die Sie im Handel aus den unterschiedlichsten Materialien finden. Eine einfache Beleuchtung wie Deckenspots ist schnell installiert und lässt sich oft unterschiedlich einstellen.

Fazit

Für eine Hausbar bestehen keinerlei feste Vorschriften, wenn es um Stil und Ausstattung geht. Sie haben die Wahl und können sich ganz auf Ihre Intuition und Vorstellungen verlassen. Eine Liste vorab ist sinnvoll, um vorhandenes Mobiliar und nötige Anschaffungen erst einmal im Blick zu haben. Oft sind kaum bauliche Veränderungen notwendig, wenn Sie mobile Barmöbel nutzen. Ist die eigene Bar für das Zuhause eingerichtet, muss Sie natürlich noch ausgestattet werden. Hier verrät ein Barkeeper, welche Zutaten auf keinen Fall fehlen dürfen.

Über Fabian Möbis (43 Artikel)
Seit vielen Jahren bin ich schon im Internet unterwegs und nun auch als Blogger. Als gelernter Immobilienkaufmann und Fachwirt beschäftige ich mich mit tagtäglich mit dem Thema Immobilien und Hausbau.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*