Letzte Beiträge

Wie finde ich einen guten Immobilienmakler in Ulm?

Ulm Blick auf Ulm Photo by Hans on Pixabay

Sie möchten ein Haus oder eine Eigentumswohnung verkaufen oder vermieten? Sie überlegen, eine Finca auf Mallorca zu kaufen oder zu verkaufen? Dies alles sind wichtige Entscheidungen, die nicht zuletzt eine fundierte Analyse der möglichen Verkaufs-, Kauf- oder Mietpreise und der Finanzierung voraussetzen. Sie sollten diese Aufgabe nicht allein bewältigen. Vertrauen Sie auf Immobilienfachleute. Wie Sie einen zuverlässigen Immobilienmakler in Ulm oder Umgebung finden, erfahren Sie hier. Wir geben Ihnen wichtige Tipps und erklären Ihnen, worauf Sie unbedingt achten sollten.

Erfahrung & Zertifizierung

Gute Immobilienmakler sind in Ihrer Umgebung gut vernetzt und kennen sich im Immobilienmarkt Ihrer Region oder sogar überregional bestens aus. Außerdem verfügen gute Immobilienmakler über Erfahrung. Ein Büro, das gerade erst aufgemacht hat, kann ein Glücksgriff sein – aber besser ist es, wenn die Mitarbeiter dort zumindest schon 2-3 Jahre Erfahrung haben. Gute Immobilienmakler sind außerdem zertifiziert. Sie haben eine solide kaufmännische Ausbildung und haben sich danach weitergebildet, falls sie nicht direkt im Immobilienbereich ihre Ausbildung absolviert haben. Gerade im Bereich Immobilien gibt es viele Quereinsteiger. Das muss kein Nachteil sein, sondern es erweitert oft sogar die Kompetenz. Allerdings sollte dann eine IHK-Zertifizierung vorliegen.

Empfehlungen

Neben Erfahrung und Zertifizierung ist eine Empfehlung von Freunden, Verwandten oder Kollegen ein nicht zu unterschätzender Weg, den richtigen Immobilienmakler zu finden. Jemand, mit dem Sie ein vertrauensvolles Verhältnis haben, wird Ihnen keinen Makler empfehlen, der nicht zuverlässig ist. Daher fragen Sie auf jeden Fall in Ihrem Umfeld nach. Falls der empfohlene Makler Ihnen dann unsympathisch ist, müssen Sie ihn ja nicht auswählen – aber einen Versuch ist es wert.

Service bis zum Grundbucheintrag

Verkaufen können viele – aber den ganzen Papierkram, der bis zum Grundbucheintrag anfällt bewältigen – das können nicht so viele. Achten Sie darauf, dass die Immobilienfirma, die Sie in die engere Wahl nehmen, ein Gesamtpaket anbietet. Dieses sollte mit einem Erstgespräch beginnen und erst beim Grundbucheintrag enden. Fundierte Analysen, welchen Verkaufspreis Sie sich erhoffen, welcher Preis realistisch ist und wie diese Preisvorstellung realisiert werden kann, sind unabdingbar. Das Gleiche gilt bei Kauf oder der Vermietung einer Immobilie. Ein guter Immobilienmakler kennt den Markt und wird einem potenziellen Verkäufer nicht das Blaue vom Himmel versprechen, sondern realistische Preise nennen können. Der gesamte Verkaufsprozess wird vom Makler vorbereitet und durchgeführt, bis dann letztendlich der Verkauf oder Kauf im Grundbuch eingetragen wird. Bis dahin wird einige Zeit vergehen und es sind eine Unmenge an Formalitäten zu erledigen. Gute Immobilienmakler übernehmen dies für Sie.

Herz & Empathie & Motivation

Immobilien sind ein Geschäft – aber unterschätzen Sie nicht die Bedeutung von Herz, Empathie und Motivation. Gute Immobilienmakler und Immobilienmaklerinnen sind mit Herz und Empathie dabei. Sie wissen, dass Haus- oder Wohnungsverkauf oder Vermietung eine wichtige Angelegenheit sind und nicht nebenher erledigt werden. Menschen finden so ein neues Zuhause oder wollen wunderbare Urlaube in einem Ferienhaus verbringen. Das geht nicht irgendwo, sondern hier muss das richtige Objekt an die richtigen Menschen vermittelt werden. Nur, wenn die Menschen mit Ihrem neuen Zuhause zufrieden und glücklich sind, wird das Geschäft zum Erfolg.  Deshalb sind gute Immobilienmakler auch unabhängig vom Volumen des Geschäftes motiviert. Sie geben sich genau so viel Mühe mit dem Verkauf einer 2-Zimmer-Wohnung wie mit dem Verkauf eines weitläufigen Anwesens. Denn jeder Kunde ist wichtig. Achten Sie daher auch auf Ihr Gefühl: Ist der Immobilienmakler Ihnen sympathisch? Versteht sie oder er Ihr Anliegen? Oder haben Sie das Gefühl, dass Sie nur ein uninteressanter kleiner Auftrag sind, der eigentlich nicht wichtig ist? In diesem Fall sollten auf Ihr Gefühl vertrauen und weitersuchen.

Zusatzservice: Homestaging

Dieser Zusatzservice wird nicht von allen Immobilienmaklern angeboten, kann aber sehr wichtig sein.  Beim Homestaging wird die Optik des zu verkaufenden Objektes verbessert. Manchmal reicht dazu schon das Umstellen von Möbeln, manchmal müssen Wandfarben, Beleuchtung und Fußbodengestaltung verändert werden. Die potenziellen Käufer können sich dann besser vorstellen, wie Ihr zukünftiges Heim aussehen wird. Erfahrungsgemäß sind damit um bis zu 15% höhere Verkaufspreise und um ca. 20% verringerte Zeiträume bis zum Verkauf möglich. Ein erfolgreicher Immobilienmakler wird Sie hinsichtlich dieses Services zumindest beraten können.

Spezialgebiet: Finca auf Mallorca

Viele Deutsche träumen von einer Finca auf Mallorca. Falls Sie zu diesen Menschen gehören, brauchen Sie nicht erst Spanisch zu lernen und selbst eine Immobilie auf Mallorca zu suchen. Es gibt auch Immobilienmakler in Deutschland, die über sehr gute Kontakte auf Mallorca verfügen und Ihnen dort Ihr Traumurlaubsdomizil vermitteln können.

Fazit

Verkauf, Kauf oder Vermietung einer Immobilie ist Vertrauenssache. Verwenden Sie daher etwas Zeit und Mühe für die Suche nach dem geeigneten Immobilienmakler. Vertrauen Sie daher Empfehlungen und achten Sie auf Kompetenz und Ausbildung. Nutzen Sie auch die Möglichkeit eines unverbindlichen Kennenlernens. Seriöse Immobilienmakler bieten dies an!

Barbara Kochs von Immobilien Kochs freut sich auf Ihren Anruf!

Über Fabian Möbis (31 Artikel)
Seit vielen Jahren bin ich schon im Internet unterwegs und nun auch als Blogger. Als gelernter Immobilienkaufmann und Fachwirt beschäftige ich mich mit tagtäglich mit dem Thema Immobilien und Hausbau.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*