Letzte Beiträge

Wie schaffen Sie sich das perfekte Büro?

Das perfekte Büro Das perfekte Büro jdpereiro / Pixabay

Der Immobilienmarkt boomt. Man könnte also durchaus die Ansicht vertreten, dass es als Unternehmer leicht ist, sich eine neue Bleibe zu finden. Dies trifft aber nicht auf alle Städte in Deutschland zu. Zumindest kann es ein Problem darstellen, wenn man nicht so eine große Brieftasche hat wie das vielleicht ein großer Konzern besitzt. Viele Unternehmen in dieser Größenordnung gehen gleich her und bauen sich ihre eigenen Häuser. Hier wird dann ein Teil selbst genutzt und ein weiterer Teil an andere Unternehmen vermietet. Letztlich kann man dadurch auch sehr gute Synergien nutzen und dies führt auch zu einer Ko-Existenz die für das eigene Unternehmen sehr zufriedenstellend verlaufen könnte.

Man könnte den Bau des eigenen Hauses zu Unternehmenszwecken gar mit der Errichtung eines eigenen Dokumentenmanagementsystem vergleichen. Immerhin übernehmen die Unternehmen dies gleich auch selbst. Sehr oft wird auch parallel zur Errichtung eines Neubaus ein solches Betriebssystem im eigenen Unternehmen errichtet, weil man gleichbedeutend mit der Innovation die Errichtung eines solchen Systems setzt. Für jene Leser, die nicht wissen, was man darunter versteht, sei an dieser Stelle ein kleiner Vergleich angesetzt, der die große Bedeutung verdeutlicht.

Was versteht man darunter?

Unnötige Dokumente gilt es im modernen Büro zu vermeiden

Unnötige Dokumente gilt es im modernen Büro zu vermeiden Angelo_Giordano / Pixabay

Ein Dokumentenverwaltungssystem ist ein System, mit dem Dokumente verfolgt, verwaltet und gespeichert sowie Papier eingespart werden. Die meisten sind in der Lage, die verschiedenen Versionen zu dokumentieren, die von verschiedenen Benutzern erstellt und geändert wurden. Der Begriff hat einige Überschneidungen mit den Konzepten von Content-Management-Systemen. Man sieht daher auch sehr gut, dass die technische Finesse eines Unternehmens mit den grundsoliden Werten eines Neubaus vereinbar ist. Dies führt natürlich auch dazu, dass man sich Innovationen nicht abwegig gegenübersieht.

Branchenspezifische Tendenzen zu erkennen

Oft kann man auch sehr gute Synergien erfüllen, wie schon das weiter oben zitierte Beispiel sehr gut zeigen kann. IN vielen Fällen ist diese Tätigkeiten auch sehr branchenspezifisch. Man findet diese Affinität zum Neubau eigener Bürogebäude sehr häufig in der Tech-Branche. Hier paaren sich Innovationsfreude mit technischem Verständnis und die Barriere zum Risiko ist viel geringer angesetzt als dies in der Old Economy der Fall ist. Ein gutes Beispiel dafür ist vielleicht die Lebensmitteltechnologie – und -industrie, die damit zusammenhängend auch mögliche Varianten offenlegen kann. Bei diesen Unternehmen plant man oft Jahre im Voraus.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*