Letzte Beiträge

Tapeten zu designen, ist eigentlich kinderleicht

Tapeten zu designen, ist eigentlich kinderleicht Tapeten zu designen, ist eigentlich kinderleicht Foto: stux / Pixabay

Ein gemütliches und wohliges Zuhause ist ein erfreulicher Anblick, wenn man nach einem langen Tag Ruhe und Entspannung sucht. Vor allem persönlich eingerichtete Räume, schaffen etwas Individuelles und versprühen persönlichen Charme. Um dem Zuhause diesen Touch zu geben, sind Wohnassescoirces sehr wichtig. Was von vielen aber unterschätzt wird, ist die Gestaltung der Wände, wobei hier besonders Tapeten ausschlaggebend sind. Heutzutage gibt es Wandbekleidungen sogar von Versace, Jette Joop und selbst Harald Glöckner designt Tapeten. Sollte Ihnen das zu langweilig sein, gibt auch die Möglichkeit, dass Sie selbst zum Designer werden und sich Ihren Wandschmuck individuell nach Ihren Vorstellungen gestalten. Bei style-your-Castle.de beispielweise ist es möglich!

Wie bereits erwähnt, machen passende Tapeten Ihr Heim zu einer Wohlfühloase. Dadurch steigt der Gemütlichkeitsfaktor und Ihr Zuhause wird ein Hingucker. Hauptsächlich werden Tapeten schmückend genutzt, aber eine weitere wichtige Aufgabe ist die Stabilisierung des Raumklimas. Zum einen wird durch sie der Schall gedämmt. Im Vergleich dazu wird in einem kahlen Raum ohne Wandbekleidung der Schall nicht gedämpft, alle Geräusche hallen durch und hinterlassen einen scheppernden Nachklang. Zum anderen isolieren Tapeten die Wärme, das bedeutet die kalte Luft kommt nicht rein und die warme Luft bleibt im Zimmer, was vor allem im Winter ideal ist. Zudem kann eine „nackte“ Wand keine Feuchtigkeit abgeben und es bilden sich somit kein Schimmel. Tapete ist nicht gleich Tapete. Wem es zu langweilig ist, den Raum weiß oder beige zu bekleben, kann auf eine andere Alternative ausweichen: die Wandbilder. Damit haben Sie einen Wandschmuck der Extraklasse fern ab vom Mainstream und den billigen Kunstdrucken aus schwedischen Mitnahmemärkten, welche Sie in fast 90% aller deutschen Wohnzimmer finden. Sie können nicht nur individuell nach Ihren Vorstellungen Tapeten gestalten, sondern auch Wandbilder. Damit umgehen Sie das Risiko, dass auch Ihre Nachbarn die Wände mit dem identischen Wandschmuck versehen haben. Bei vielen Anbietern lassen sich Bilder und andere Wunschmotive auf Glas, Stahl, Acryl oder sogar auf Holz drucken. Sie können sich zwischen zahlreichen Formaten und Motivvorlagen entscheiden. Wem das immer noch zu langweilig ist, kann seine eigene Fotografien hochladen, und dazu die Farbintensität und Materialstärken frei wählen, wodurch einzigartige und individuelle Meisterstücke entstehen.

Wie sie sehen, sind Tapeten nicht einfach nur Tapeten. Sie haben viele unterschiedliche Aufgaben. Sie sind entscheidend, wie wohl wir uns Zuhause nach einem stressigen Feierabend fühlen. Außerdem reguliert die Wandbekleidung auch das Raumklima. Die Hauptaufgabe von Wandbekleidung bleibt aber auf der dekorativen Ebene. Durch das riesige Angebot ist es heutzutage nicht mehr so schwer schöne und ansprechende Tapeten für Ihr Heim zu finden. Ob Designer-Stücke oder selbstgestaltetes Dekor für jeden Geschmack ist etwas dabei.

 

Tapeten zu designen, ist eigentlich kinderleicht
5 (100%) 1 Stimme[n]

Über Fabian Möbis (219 Artikel)
Seit vielen Jahren bin ich schon im Internet unterwegs und nun auch als Blogger. Als gelernter Immobilienkaufmann und Fachwirt beschäftige ich mich mit tagtäglich mit dem Thema Immobilien und Hausbau.
Kontakt: Google+

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*