Letzte Beiträge

Lüften ist zu jeder Jahreszeit ein Muss

Der Frischluft-Wärmetauscher vermeidet Energieverluste im Herbst und im Winter

Lüften muss sein - auch im Herbst und Winter. Moderne Lüftungsanlagen gewinnen dabei einen Großteil der Wärmeenergie zurück. Foto: djd/Marley Deutschland Lüften muss sein - auch im Herbst und Winter. Moderne Lüftungsanlagen gewinnen dabei einen Großteil der Wärmeenergie zurück. Foto: djd/Marley Deutschland

(djd). Wenn es draußen immer kälter und ungemütlicher wird, möchte man sich am liebsten in den eigenen vier Wänden einigeln und es sich so behaglich wie möglich machen. Doch auf gesunde Raumluft will man dabei nicht verzichten. Bei Frosttemperaturen das Fenster zum Durchlüften weit aufzureißen und die – durch Heizung und Wärmedämmung teuer bezahlte Wärme – einfach entweichen zu lassen, klingt wenig verlockend, ist aber streng genommen unverzichtbar. „Auch im Herbst und Winter muss ein regelmäßiges Lüften sein“, unterstreicht Martin Blömer von RGZ24.de. „Das gilt insbesondere für energetisch sanierte und wärmegedämmte Altbauten.“ Der Luftaustausch sorge nicht nur für ein gesundes Raumklima mit ausreichend Sauerstoff, zugleich werde so Feuchtigkeit abtransportiert – ein wichtiger Schutz vor Schimmelbildung im dicht gedämmten Eigenheim.

Wärme zurückgewinnen und Energie sparen

Eine angenehm frische Raumluft, ohne dass Wärme nach außen verloren geht: Dezentrale Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung sorgen energieeffizient für ein gesundes Klima im Zuhause. Foto: djd/Marley Deutschland

Eine angenehm frische Raumluft, ohne dass Wärme nach außen verloren geht: Dezentrale Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung sorgen energieeffizient für ein gesundes Klima im Zuhause. Foto: djd/Marley Deutschland

Das Lüften per Hand bedeutet allerdings eine Energieverschwendung, besonders dann, wenn die Fenster über Stunden in der Kippstellung belassen werden. Die wertvolle Wärme entweicht nach draußen, die Heizung muss entsprechend ihre Leistung hochfahren, um den Raum wieder auf die Wunschtemperatur zu bringen. Die bessere Lösung sind zu jeder Jahreszeit dezentrale Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung, die sich einfach montieren lassen, selbsttätig für einen kontrollierten Luftaustausch sorgen und dabei noch Wärmeenergie zurückgewinnen. Beim Marley Frischluft-Wärmetauscher zum Beispiel speichert ein spezielles Keramikelement die Wärme der Abluft und erwärmt damit die einströmende kalte Frischluft, die zudem noch gefiltert wird. Das Resultat ist eine Wärmerückgewinnung von bis zu 85 Prozent und eine dauerhafte Energieeinsparung. Dabei wird die Luftfeuchtigkeit, die in der nahezu luftdichten Gebäudehülle von gedämmten und energetisch sanierten Häusern zum Teil beträchtlich ansteigen kann, nach draußen befördert und so die Bausubstanz geschützt.

Einfache Montage auch im Altbau

Für die Altbausanierung sind die dezentralen Lüftungssysteme sehr gut geeignet, da sie sich im Gegensatz zu einer Zentrallüftung unkompliziert nachrüsten lassen. Mehr als einen Stromanschluss und eine Durchführung durch die Außenwand braucht man dazu nicht. Das Gerät von Marley lässt sich durch seine kürzbare Mauerdurchführung flexibel an Wandstärken von 280 bis 500 Millimeter anpassen, für noch stärkere Außenwände kann man sich einer zusätzlichen Mauerdurchführung bedienen. Unter www.waermetauscher.info gibt es alle weiteren Details und die Möglichkeit, einen Händler in der nahen Umgebung zu finden.

Lüftungskonzept gehört zur energetischen Sanierung dazu

(djd). Altbaubesitzer, die sich dazu entschließen, ihr Haus wärmedämmen zu lassen, kommen in den allermeisten Fällen an der Installation einer Lüftungsanlage nicht vorbei. Damit sich der Aufwand in Grenzen hält, sind gerade bei bestehenden Gebäuden dezentrale Systeme wie etwa der Frischluft-Wärmetauscher von Marley gut geeignet. Er benötigt lediglich einen Wanddurchbruch sowie einen Stromanschluss und lässt sich somit einfach und schnell nachrüsten. Da die Gerätesteuerung per Fernbedienung erfolgt, benötigt man auch keine zusätzliche Steuerleitung. Unter www.waermetauscher.info gibt es mehr Details und die Möglichkeit, einen Händler in der nahen Umgebung zu finden.

Kaufempfehlungen für Marley Wärmetauscher

Frischluft-Wärmetauscher
  • Einsatzbereich
  • Außenwand
  • Material
  • Keramik, Kunststoff
  • Farbe
ab 263,95 Euro
Bei Amazon kaufen
2er-Set MARLEY Frischluft-Wärmetauscher (2er-Set) mit Funk-Fernbedienung
  • 2er-Set MARLEY Frischluft-Wärmetauscher (2er-Set) mit Funk-Fernbedienung
  • 2 Geräte = Dialogbetrieb - Unsere Empfehlung
  • Die Betriebsabstimmung bei 2 Geräten untereinander erfolgt automatisch per Funk
  • Energiebewusstes Lüften | Hält die Wärme im Haus
  • Verbrauchte Luft wird abgezogen - Frische Luft wird erwärmt und in den Raum gefördert
ab 528,00 Euro
Bei Amazon kaufen
vidaXL 180 mm DIAMANTBOHRKRONE DIAMANT BOHRKRONE KERNBOHRER
Größe: Ø 180 mm x 400 mm Segmenthöhe: ca. 7 mm Gewindeanschluss: 1 1/4"
ab 42,99 Euro
Bei Amazon kaufen
Ventilator Lüfter Badlüfter CATA E-100 GTH Timer / Nachlauf / Hygro / Feuchtesteuerung Feuchtesensor LED – Display Glasfront stark 115 m³/h / sehr leise 31 dB / energiesparend 8W / Kugellager / 2 Stufen / inkl. Dauerlauf
  • Perimeter Absauganlage. Glasabdeckung. Hochleistungskunststoffgehäuse und Laufrad.
  • Ausgestattet mit 220-240 50 / 60Hz Motoren, IP-44-Schutz und Isolationsklasse B als Standard.
  • Timer / Nachlauf von 0 bis 15 Minuten einstellbar, Einstellbare Feuchtessteuerung (40-95% r.F)
  • 2-Gang-Funktion; RPM 2200 1 / min; Spannung: 240 V;
  • Leistung: 8W; Durchfluss: 115m3 / h; Lautstärke: 31 dB;
ab 93,00 Euro
Bei Amazon kaufen

 

Lüften ist zu jeder Jahreszeit ein Muss
5 (100%) 1 Stimme[n]

Über Fabian Möbis (220 Artikel)
Seit vielen Jahren bin ich schon im Internet unterwegs und nun auch als Blogger. Als gelernter Immobilienkaufmann und Fachwirt beschäftige ich mich mit tagtäglich mit dem Thema Immobilien und Hausbau.
Kontakt: Google+

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*